Alle Beiträge von Karl-Heinz

Grünkohlessen Sportheim Nienstädt – 21.02.2020

Tradition – Grünkohl hat nun wieder Saison…

… auch bei der Chorgemeinschaft.

Jedes Jahr zum Ende des Winters treffen sich Mitglieder der Chorgemeinschaft zum Grünkohlessen im Sportheim Nienstädt, wo sie schon von einem köstlichen Duft empfangen wurden. Stundenlanges Kochen und Vorbereiten des typischen Wintergemüses verwandelte das vormals dunkelgrüne Gemüse in eine geschmackvolle grau-grüne Köstlichkeit. Zusammen mit Kartoffeln, Bauchfleisch, Bregenwurst und Kassler kam der Grünkohl in Schüsseln und Platten auf den Tisch und alle Teilnehmer langten kräftig zu. Nach dem Essen saßen wir noch lange bei interessanten Gesprächen zusammen. Zum Schluss waren sich alle einig: Auch im nächsten Jahr gibt es wieder ein Grünkohlessen!

Frühkonzert – Bad Hopfenberg – 16.02.2020

Eine Stunde Chormusik…

Chorgemeinschaft

…stürmisch war es an diesem Sonntagmorgen als sich die Chorgemeinschaft auf machte um den Kurgästen der Weserland-Klinik Bad Hopfenberg musikalische Erinnerungen aus der Schlagerwelt darzubieten. Rund 40 Zuhörer fanden sich zwischen Frühstück und Mittag in der Mehrzweckhalle des Hauses ein und lauschten           dem gut 1 ¼ Stunden langem Konzert. Dieses sollte aber nicht das einzige Konzert in diesem Jahr sein, sechs weitere, inklusive einem Adventskonzert, folgen.

Mitgliederversammlung 2020 – 07.02.2020

Wir haben einen neuen Vorstand!

Vorstand ohne Renate E.

Auf unserer Mitgliederversammlung am 07.02.2020 im Sportheim Nienstädt haben sich leider nur 21 Mitglieder der Chorgemeinschaft eingefunden- „Schade“.

Nach einem Jahr kommissarisch geführtem Vorsitz durch Erika B-B. eröffnete sie die MV. Unter Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung und der Beschlussfähigkeit erweiterte sie beim Verlesen der Tagesordnung um den vergessenen Punkt der Satzungsänderung. Es wurden dann schnell und harmonisch die einzelnen Punkte abgearbeitet.

Vorsitzende Erika B-B.

Der besondere Punkt Wahlen erfolgte auf Wunsch geheim. Erika B-B. wird nach einem Jahr kommissarischem Vorsitz  zur ersten weiblichen Vorsitzenden in die Analen des Chores eingehen, für ihre Stellvertretung konnte Christian S. gefunden werden. Für die Kasse ist weiterhin Roswitha B. verantwortlich. Als neue Schriftführerin steht Renate E. zur Verfügung. Des Weiteren wurden die beiden Beisitzer – Brigitte W. und Ulrike K. – erneut in ihrem Amt bestätigt. Gleichzeitig werden für verschieden Aufgaben Fachausschüsse gebildet, die den Vorstand in allen Bereichen unterstützen. Alle zusammen werden sich um die Koordinierung und der Vereinsstrategie im und um den Chor kümmern.                                                                                                                                                      Bei der Vorstellung zum Bericht Kasse zeigte sich die Kassiererin Roswitha B. – obwohl sich der Vorstand im Jahr 2019 durch den Ausfall des damaligen Vorsitzenden neu formieren musste – zufrieden. Die weiteren Berichte wurden, wie in den anderen Jahren, anhand einer Bildpräsentation dargestellt. Die beiden Kassenprüfer – Brigitte N. und Karl-Heinz H. – bescheinigten der Kasse eine gute Kassenführung, dem Vorstand eine gute Arbeit und bat die anwesenden Mitglieder um Entlastung des gesamten Vorstandes.                                     Anfragen der Mitglieder wurden beim Punkt „Verschiedenes“ ausführlich beantwortet. Bei den Fragen und Anregungen die nicht gleich bearbeitet werden konnten wurde der Hinweis gegeben: Wir kümmern uns darum.

Zu Ehrende Mitglieder waren Anwesend Anni K. für 50 Jahre Singen im Chor, sie erhielt vom Niedersächsischen Chorverband eine Urkunde mit Anstecknadel. Des Weiteren wurde Rudi R. – vorweg zu Hause besucht – für 25 Jahre Singen im Chor, er erhielt ebenfalls eine Urkunde vom NC mit Nadel.

Bevor die Schlussworte der neuen Vorsitzenden erklangen wurde noch die neue Satzung genehmigt.

Konzert Klinik Niedersachsen – 28.01.2020

Grandioses Abendkonzert zum Auftakt einer 6 – teiligen Konzertfolge in der Klinik Niedersachsen im Jahr 2020

Endlich hat das Warten ein Ende. Der 1. Auftritt der Chorgemeinschaft nach der Winterpause begann gleich singstark in der Klinik Niedersachsen und das Schöne daran ist, es folgen in diesem Jahr noch 5 Konzerte in der Klinik. Ansager Wolfgang versuchte die spärlich besuchte Halle mit lustigen Sprüchen, sprich: die Zuhörer zu animieren, bei dem Gesang doch mit zu singen. Nach der herzlichen Begrüßung durch Frau Böhl, bekam das Publikum die einstudierten Lieder der Chorgemeinschaft zu hören. Mit den Reiseliedern durch Länder Europas, versuchte der Chor südländischen Temperaturen in die Halle zu zaubern. Selbst sommerlich bekleidet standen der Chor vor den Freunden des Gesangs und das im wahrsten Sinne des Wortes. Obwohl wenige Zuhörer vor Ort waren, kamen die Lieder wie ein Lauffeuer bei den Konzertbesuchern gut an. Sie wippten, klatschten und sangen laut mit und ließen den Chor erst nach einer Zugabe die Heimfahrt antreten.

Weihnachtsfeier Chorgemeinschaft im Dörp-Cafe  Wiedensahl – 21.12.2019

Zum Ausklang des Jahres trafen sich die Mitglieder der CG zur gemütlichen Weihnachtsfeier, welche mit Unterhaltung und weihnachtlichen Leckereien daherging. Das O-Team hatte sich diesmal entschieden, es leicht und locker bei Kaffee und Kuchen mit Plaudern, einigen Gedichten und Weihnachtsgesang zu belassen. Unsere Erika bedankte sich bei allen Anwesenden für ihr Erscheinen und lobte alle fleißigen ehrenamtlichen Helfer für ihr Engagement. Mit einem kleinen Weihnachtsgruß und den Glückwünschen zum neuen Jahr , verabschiedete sie die Mitglieder mit der Bitte, auch im nächsten Jahr der Chorgemeinschaft die Treue zu halten und zu den regelmäßigen Proben sowie den Auftritten zu kommen. Als Weihnachtsgeschenk gab es diesmal eine Weihnachtstasse mit verschiedenen Teesorten.

Adventsingen im Senioren-Domicil Minden – 17.12.2019

Vorweihnachtliche Stimmung im Senioren-Domicil mit der Chorgemeinschaft Stadthagen. Die ausgewählten Advents-/ Weihnachtslieder die der Chor im Gepäck hatte, ließen den Bewohnern des Heimes die hektischen Vorweihnachtstage vergessen. Tränen der Freude flossen bei einigen über die Wangen beim Lied „Wenn ich ein Glöcklein wär“ oder auch bei „Weihnacht, wie bist du schön“. Diese Emotionen, sowie das Mitsingen bei den bekannten Liedern „Alle Jahre wieder“ oder „Süßer die Glocken nie klingen“ und dem lauten Beifall der Zuhörer, war Balsam für die Seele und ein wohltuendes Weihnachtsgeschenk für die Sängerschaft der Chorgemeinschaft. Bei der Verabschiedung durch Frau Sewing besiegelte man den Wunsch, die Chorgemeinschaft auch im nächsten Jahr öfters zu hören und zu sehen.

Adventskonzert Rogate Kirche – 15.12.2019

Chorprobe wurde zur verkürzten Stell-/Generalprobeprobe –  10.12.2019 Rogate-Kirche

Stellprobe

 

Bis auf wenige Ausnahmen im Tenor und Alt wurde heute Abend in kompletter Besetzung geprobt. Die fleißigen Helfer hatten nicht nur die Technik parat, sondern auch wie bei zahlreichen anderen Proben die große Anzahl der benötigten Stühle in Reih und Glied aufgestellt. An dieser Stelle einmal ein herzliches „Dankeschön“. So gut in Position gebracht konnte das Einstudierte erklingen. Leider kam es aber bei dem einen oder anderen Lied nicht so gut rüber, wie es bei den Hauptproben der Fall war. Zudem versagte die Technik beim Vorspiel des Geigensolos. Nach der nicht hundertprozentigen gelungenen Generalprobe entließ der Chorleiter nach einer Stunde die Chormitglieder mit den Worten – Wenn die Generalprobe missglückt, wird die Premiere umso besser-.

Rogate-Kirche zum 2.

Zum zweiten Mal stellte sich die Chorgemeinschaft unter der Leitung von Vasile Wille-Munteanu       in der Rogate-Kirche mit ihrem Advents-/Weihnachtsliedern vor. Vom Publikum bekam die Chorgemeinschaft durchgehend eine positive Resonanz, was sich mit viel Applaus zeigte. Als besonderes Schmankerl bekamen die Gäste vom Chorleiter Vasile Wille-Munteanu die „Serenata von Toselli Op.6.1“ auf der Violine vorgespielt. Das Konzert war ein voller Erfolg und der Abschluss im Gemeindesaal mit anschließendem gemeinsamem Kaffeeplausch, ließ den Nachmittag ausklingen.

Advents- und Weihnachtslieder zum Mitsingen auf dem Weihnachtsmarkt Stadthagen- 29.11.2019

Im weihnachtlich geschmückten Stadthagen fand der alljährige Weihnachtsmarkt unter dem Motto „klein und fein“ im Dezember 2019 auf dem Marktplatz statt. Nicht nur Verkaufsstände, kulinarische Genüsse, Glühwein-/Beerenweinstände oder einen Kinderkarussell findet man hier, nein auch ein vielseitiges Unterhaltungsprogramm. Die Sängerinnen und Sänger der Chorgemeinschaft trafen sich kurz vor der offiziellen Eröffnung am großen Tannenbaum, um neue und alte Advents- und Weihnachtslieder vorzutragen. Die kleine Zuhörerschar erfreute sich an den Liedern und sang bei den bekannteren mit. „klein und fein“, war auch der kurze Auftritt unserer Chorgemeinschaft.

22.11.2019 Chorgemeinschaft untermalt mit ihren Liedern den Neubürgerempfang der Stadt

Um die 100 Teilnehmer hatten beim Neubürgerempfang der Stadt Stadthagen die Möglichkeit Kontakte zu Vereinen und weiteren Organisationen in ihrer neuen Heimatstadt zu knüpfen.  „Wir wollen mit dem Empfang unsere Freude darüber ausdrücken, dass sie sich dafür entschieden haben, nach Stadthagen zu ziehen“, begrüßte Bürgermeister Oliver Theiß die Gäste im Saal des Kulturzentrums „Alte Polizei“. Gleichzeitig begrüßte er die Chorgemeinschaft und bedankte sich für den musikalischen Rahmen der Veranstaltung. Anschließend stellten sich Ansprechpartner für verschiedene Teilbereiche des öffentlichen Lebens in Stadthagen vor. Rita Bauck, Vorsitzende des Trägervereins des Kulturzentrums „Alte Polizei“ verwies zum Beispiel auf die rund 90 Gruppen, die sich mit ganz verschiedenen Angeboten regelmäßig im Zentrum treffen. Auch wir, die Chorgemeinschaft, hat dienstags ab 19.oo Uhr hier ihr Probeabend.

Die Chorgemeinschaft sang aus ihrem Repertoire „Griechischer Wein“, „Spiel mir eine alte Melodie“, Tritsch, Tratsch Polka“ und „Weißt du wohin“.

Abendkonzert in der Klinik Niedersachsen Bad Nenndorf – 19.11.2019

Unterm Motto: regelmäßiges Singen hält einen Gesund…

…zum ersten Mal trat der Chor in der Kur Klinik Niedersachsen Bad Nenndorf auf. Frau Böhl, die auch für die Freizeitgestaltung zuständig ist, empfing die Chorgemeinschaft in der kleinen Cafeteria herzlich und wünsche allen ein gutes Gelingen. Den Gästen des Hauses stellte sie die Chorgemeinschaft vor, welche sich auch gleich mit den ersten Liedern ins Gehör brachte. Beim Lied „Spaniens Gitarren erklingen“ hörte man die Singstimmen des stark vertretenen Soprans, auch die Altstimmlage waren ihren Stimmen gerecht. Zum Tenor und Bass braucht man nicht viel sagen, denn mit den singstarken Stimmen der Männer hat der Chor alle Singlagen, die die Chorgemeinschaft ausmacht.

Wolfgang hat mit seiner Art der Ansage das Publikum aufgefordert mitzumachen und bat beim „Eviva Espana“, doch am Schluss das „Ole“ mit zu singen. Zur Überraschung aller erklang das „Ole“ lauter als der des Chores. Doch auch wenn die Singstunde schnell zu Ende ging, ließ sich die Chorgemeinschaft – durch Aufforderung von Frau Böhl – es nicht nehmen noch ein Potpourri als Zugabe zum Besten zu geben.