Alle Beiträge von Ulrike Kriegs

Frühlingskonzert – Weserland Klinik Bad Hopfenberg – 10.03.2019

Melodien zum Träumen….

Am Sonntagvormittag war es endlich soweit, die Chorgemeinschaft Stadthagen gab ihr erstes Konzert in diesem Jahr in der  Weserlandklinik Bad Hopfenberg, die den Chor zu einer  musikalischen Stunde erwartete. Frau van Loom begrüßte Sängerinnen, Sänger und Chorleiter Vasile Wille-Munteanu aufs Herzlichste und war ganz gespannt auf das Chorprogramm. Hierzu ist anzumerken, dass Frau van Loom eine ganz treue Zuhörerin ist. Nach Melodien wie u.a. „Spiel mir eine alte Melodie“, „Tritsch-Tratsch-Polka“ und „Blue Hawaii“ war es Zeit für eine kurze Erfrischungspause, danach ging es weiter mit „Schau in meine Augen“. Dieser Schlager ist ganz neu im Programm und hat die (Chor)- Bewährungsprobe bestanden. Weiter zu hören gab es auch noch „Schuld sind deine himmelblauen Augen“, „Spaniens Gitarren erklingen“, „Du hast Glück bei den Frau’n Bel Ami“ und „Bei mir bist du schön“ als Schlusslied. Diese bunte Mischung von Schlagerhits und Evergreens hat den Zuhörern gut gefallen und wird bei manch einem noch nachklingen.

Grünkohlessen am 16. Februar 2019

…wer schafft  braucht Kraft,

das dachten sich auch die Verantwortlichen der Chorgemeinschaft Stadthagen, und luden zu einem Grünkohlessen bei Marianne in die Sportgaststätte Schierbachstadion in Nienstädt ein. Es traf sich eine gutgelaunte Runde um gut zu schlemmen. Enttäuscht wurde niemand, denn leckerer Grünkohl mit den dazugehörigen Fleischbeilagen wurde reichlich aufgetischt und mit Genuss verzehrt – wohl zum letzten Mal an diesem Ort, schade.  Bei bester Stimmung saßen wir anschließend noch länger zusammen. Mit einer Träne im Auge bedankten und verabschiedeten wir uns von Marianne.

Mitgliederversammlung – 08.02.2019

Die kommissarische Vorsitzende Erika Bolte-Binz begrüßte die erschienenen Vereinsmitglieder im  Schützenhaus Stadthagen herzlich. Leider startete die Sitzung traurig, mit einer Schweigeminute wurde der im letzten Jahr verstorbenen Mitglieder und guten Freunde der Chorgemeinschaft gedacht. Der Verein wurde durch und mit ihnen sehr positiv geprägt und bleibende Erinnerungen für die Gemeinschaft geschaffen. Im Anschluss wurden die zahlreichen Tagesordnungspunkte „abgearbeitet“. Es folgten die Berichte mit den vielen erfolgreich absolvierten Veranstaltungen und Konzerten im letzten Jahr. Nach anschließender Verlesung des Kassenberichtes durch Kassenwartin Roswitha Blome beantragten die beiden Kassenprüfer Brigitte Niedringhaus und Karl-Heinz Hartmann die Entlastung des Gesamtvorstandes. Diese wurde einstimmig durch die Mitglieder erteilt. Für die Neuwahlen wählte die Versammlung als Wahlleiter Christian Schulte, der zügig die Neuwahlen durch Handaufheben durchführen konnte. Da es nur eine Bestätigung war, bleibt der Intervall für die Wahlen wie gehabt. Mehrheitlich wurde für ein Jahr Erika Bolte-Binz weiter kommissarisch als Vorsitzende gewählt. Der Posten des ersten Vorsitzenden bleibt für 1 Jahr vakant. Als neue Kassenprüferin wurde Brigitte Niedringhaus  gewählt und folgt auf Renate Englisch, die nach zwei Jahren turnusgemäß aus diesem Amt ausscheidet. Es gab folgende zu ehrende Mitglieder – Inge Frank zum 80- jährigen Geburtstag (Zertifikat)  und Frau Häusler für 70 Jahre Chormitglied (Besuch vom Vorstand).  Die Beiträge sollen auch im neuen Vereinsjahr konstant bleiben und bei dem Punkt „Veranstaltungen“  wurden die ersten Termine bekanntgegeben. Aus der Runde heraus gab es am Schluss noch einige Fragen über den aktuellen Stand/die Situation, wobei hier bedingt durch den Ausfall des ersten Vorsitzenden nicht alle Fragen geklärt werden konnten. Diese sollen im Vorstand bei der nächsten Vorstandssitzung abgeklärt werden.  Die kommissarische Vorsitzende schloss die Sitzung und freut sich auf ein singreiches Jahr, das bereits gestartet ist.

 

Adventskonzert im Kreisaltenzentrum Stadthagen – 18.12.2018

Eine lieb gewordene Tradition
Unter der bewährten Leitung  von Vasile Wille-Munteanu gab die Chorgemeinschaft auch in diesem Jahr im Kreisaltenzentrum Stadthagen ein vorweihnachtliches Konzert. Zahlreiche Zuhörer erwartete ein besinnlich-fröhliches Programm mit bekannten und weniger bekannten Liedern. Zur Freude aller hatten wir auch Lieder zum Mitsingen im Gepäck, und mit Begeisterung stimmten die Anwesenden mit ein. Schnell verging diese musikalische Stunde. Das Publikum belohnte die Akteure mit lang anhaltendem Applaus und sang die Zugabe „O du fröhliche“ als Schlusslied kräftig mit. In dieser Stimmung endete ein schönes Konzert kurz vor Weihnachten.

Bereichsleiterin

Rogate-Kirche – 09.12.2018

Viel Beifall für Violinistin und Sänger/-innen der Chorgemeinschaft Stadthagen

Zu ihrem diesjährigen Adventskonzert in der Rogate-Kirche Wendthagen hatte die Chorgemeinschaft Stadthagen eingeladen. Zur Überraschung der zahlreichen Zuhörer bereicherte eine junge Violinistin –die 10 jährige Selin-Deva – das Programm. Nicht nur die vielen mitgebrachten Advents-und Weihnachtslieder aus dem Burgenland, der Steiermark oder aus Oberbayern sollten die Gäste auf Weihnachten einstimmen, auch eine bunte Mischung unterschiedlicherLieder alter Weihnachtstraditionen, die zum Mitsingen anregten, erwartete dieZuhörer. Die Geigensoli der jungen Selin-Deva – „Sonatine“ von Franz Schubert und „Fantasia“ von Giovanni Bassano – rundeten das Adventskonzert ab. So schön und vielfältig können Chorgesang und Violinenklänge zur Weihnachtszeit sein, hörte man nach dem Konzert von beeindruckten Besuchern sowie von Pastor Bürger.

Stellprobe

Frühkonzert am 14. Oktober 2018, Bad Hopfenberg

Hurra, der neue Tag ist da …

Der „goldene Oktober“ machte seinem Namen alle Ehre, als wir – die Chorgemeinschaft Stadthagen –  am Sonntagvormittag in der Kurklinik Bad Hopfenberg ein Frühkonzert gaben. Zahlreich und erwartungsvoll  versammelte sich die Zuhörerschaft. Ein abwechslungsreiches Liedprogramm sorgte für gute Laune und regte zum Mitsingen und –klatschen an. In bester Stimmung erklangen Melodien wie: Spiel mir eine alte Melodie, Florentinische Nächte, Die kleine Kneipe oder die Tritsch-Tratsch-Polka. Im zweiten Teil sorgten u.a.  Marina, Marina, oder Schuld sind deine himmelblauen Augen, Spaniens Gitarren und die berühmte Marianka  dafür, die persönlichen Beschwerlichkeiten mal  für eine Stunde zu vergessen.

Tag der Daheimgebliebenen

Eine gelungene Veranstaltung der Chorgemeinschaft Stadthagen in der Sommerpause war das diesjährige Treffen zum „Tag der Daheimgebliebenen“. Der Vorstand hatte zum Sonntags-Frühstück in das Restaurant „Zum Dicken Heinrich“ in Lüdersfeld eingeladen – und zahlreich fanden sich Sängerinnen und Sänger mit Partner und Sangesfreunde ein. Eine lange hübsch eingedeckte Tafel und ein gut vorbereitetes reichhaltiges Büffet wartete auf die hungrigen Gäste. In entspannter Atmosphäre und geselliger Runde ließ es sich sehr gut schlemmen. So verging der Vormittag schnell und zufriedene Gesichter sprachen für sich. Fazit: Dieses sommerliche Treffen ist wiederholungsfähig.

Sommerfest Kreisaltenzentrum Stadthagen – 26.06.2018

Der Sommer lässt grüßen

Seit vielen Jahren hat die Chorgemeinschaft Stadthagen kurz vor der Sommerpause einen lieb gewordenen Konzerttermin im Kreisaltenzentrum Stadthagen. So auch in diesem Jahr am 26. Juni, Dienstagabend. Nach einem gemütlichen Grillnachmittag hatten sich Bewohner, Angehörige und Gäste zahlreich im Speisesaal eingefunden um die Chorgemeinschaft freudig erwartungsvoll zu empfangen. Den musikalischen Reigen eröffneten wir mit „Es wird in 100 Jahren wieder so ein Frühling sein“, anschließend begrüßte uns die Bereichsleiterin des Hauses Alexandra W. sehr herzlich, sie war gespannt auf das Konzertprogramm. Es folgten bekannte Melodien wie u.a. „Spiel mir eine alte Melodie“, „Schuld sind deine himmelblauen Augen“, „Ganz Paris träumt von der Liebe“, „Rote Lippen soll man küssen“, „Blue Hawaii“, „Florentinische Nächte“, „Du hast Glück bei den Frau’n, Bel Ami  – Bei mir bist du schön“. Bei hervorragender Stimmung wurde kräftig mit gewippt, geklatscht und gesungen. Für die Zuhörer verging diese unterhaltsame Stunde viel zu schnell – gerne erfüllten wir aber noch die Rufe nach Zugaben. Zum Abschluss der Veranstaltung wurden wir von Frau Alexandra W. zu Gegrilltem mit Salaten und Getränken  eingeladen, das allen hervorragend gemundet hat. Es blieb uns nur noch zu sagen: „Vielen Dank und Auf  Wiedersehen“.

Maifest Stadthagen 25.05.2018

MAI-FEST 2018  –  Stadthagen singt

Auf dem Marktplatz in Stadthagen fand, wie in den Jahren zuvor, zum Auftakt des Maifestes 2018 ein großes Chorfestival statt. „Stadthagen singt“ lautete das Motto; bei herrlichem Sommerwetter und großem Publikum wurden die Neun teilnehmende Chöre von den Organisatoren herzlich begrüßt und empfangen. Wir von der Chorgemeinschaft Stadthagen hatten Schlager und Hits aus verschiedenen Jahrzehnten dabei und präsentierten „Schuld sind deine himmelblauen Augen“, anschließend verweilten wir bei „Es wird in 100 Jahren wieder so ein Frühling sein“. „Griechischer Wein“ versprach eine kleine Erfrischung, die folgenden „Tulpen aus Amsterdam“ bereicherten den bunten Melodienstrauß bevor „Eviva Espania“ die Reise beendete. Uns hat die Teilnahme sehr viel Freude bereitet und wir bedanken uns bei Allen für ihren Applaus, ihr Schunkeln und Mitsingen.

Frühlingskonzert Kreisaltenzentrum 24.03.2018

Wenn die kleinen Veilchen blühen …..

Es ist Frühlingsanfang – Samstagnachmittag – im Speisesaal des Kreisaltenzentrums Stadthagen finden sich zahlreich Bewohner/-innen und Gäste ein;  sie erwarten die Chorgemeinschaft Stadthagen zum traditionellen Frühlingskonzert. Die neue Bereichsleiterin des Hauses Frau Alexandra W. begrüßt erfreut und gleichzeitig erwartungsvoll den Chor und heißt alle herzlich willkommen. Mit den  bekannten Klängen „Spiel mir eine alte Melodie“ eröffnete die Chorgemeinschaft einen bunten Melodienreigen. Als charmanter Blumenkavalier überreichte Chorleiter Vasile, in Anlehnung an das folgende Lied „Tulpen aus Amsterdam“, den entsprechenden Blumenstrauß zur Freude aller Anwesenden. Bei bekannten und beliebten Melodien wie u.a. „Wenn die kleinen Veilchen blühen“ , „Schuld sind deine himmelblauen Augen“, „Griechischer Wein“, Marie der letzte Tanz ist nur für dich“ oder „Marina, Marina“ wurde fleißig mitgesungen, geschunkelt, geklatscht, gewippt – die Zuhörer blühten auf. Zwischenapplaus  bekam Christian für sein Solo „Sag mir quando, sag mir wann“. Auf vielfachen Wunsch nach Zugabe ging mit „Ganz Paris träumt von der Liebe“ die musikalische Stunde zu Ende, es war ein beschwingter Start in den Frühling.